Termin

Zukunftsdialog.NRW der Friedrich-Ebert-Stiftung: Energiewende beginnt in den Köpfen. Das Beispiel Bergische Region


Termindetails:
Mittwoch, 04. März 2015
18:30 - 20:30 Uhr

Historische Stadthalle Wuppertal
Johannisberg 40
42103 Wuppertal

Termin im *.ical-Format herunterladen


Die Digitalisierung und die Energiewende halten durch ihre technologischen Möglichkeiten große Potenziale bereit. Diese können jedoch nur voll ausgeschöpft werden, wenn diese Wandlungsprozesse auch von den Menschen angenommen und sie in die Alltagswelt integriert werden. Hierfür müssen neue Verhaltensmuster an die Stelle alter Routinen treten.

Welche Herausforderungen stellen sich den Menschen durch diese Veränderungen? Wie sieht die konkrete Situation der „Energiewende von unten“ in der Bergischen Region aus - und welche Chancen bietet die Digitalisierung der Alltagswelt?

Jochen Stiebel, Geschäftsführer der Neuen Effizienz, ist Teilnehmer eines Podiums, das über diese und weitere Fragen diskutiert. Weitere Teilnehmer sind Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW, Dietmar Bell, MdL, Prof. Dr. Christa Liedtke, Wuppertal Institut/Folkwang Universität der Künste, Christian Hampe, Utopiastadt, Bahnhof Mirke, sowie Andreas Mucke, Büro für Quartiersentwicklung Wuppertal.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer (PDF) der Friedrich-Ebert-Stiftung. Hier geht es zur Anmeldung.