Energieeffizienz im Teamwork - Neue Effizienz mit sieben Unternehmen auf Hannover Messe

29.04.2015

Gemeinsam effizienter – die Neue Effizienz und sieben Unternehmen vereinen ihre Kompetenzen zur Nachhaltigkeit auf einem Gemeinschaftsstand auf der weltweit bedeutendsten Industriemesse, die vom 13. bis 17. April 2015 in Hannover stattfindet. Auf Initiative der Neuen Effizienz, einem Netzwerk zur Förderung der Ressourceneffizienz im Bergischen Städtedreieck und An-Institut der Bergischen Universität, zeigen sie mit ihrem Messeauftritt anschaulich, wie Wärme, Licht und Luft zum energieeffizienten Gebäude beitragen.

Fotos zum Messestand gibt es hier bei Facebook.

Wie kann überschüssige Wärme genutzt werden? Wie bietet ein großflächiges Beleuchtungssystem optimale Leuchtkraft bei minimalem Energieverbrauch? Und wie kommt frische, schadstofffreie Luft ins Großstadtbüro? Um diese Fragen geht es beim gemeinsamen Stand in Halle 13, die in diesem Jahr unter dem Motto „Umwelttechnik und Ressourceneffizienz“ steht. Die sieben Unternehmen sind Netzwerkpartner der Neuen Effizienz.

Das Standkonzept besteht aus mehreren Teilen:

„Wenn mehrere Unternehmen und ihre Technologien verbunden werden, ist das ein Gewinn für Umwelt, Wirtschaft und die Region. Unser Netzwerkstand zeigt das äußerst anschaulich“, freut sich Jochen Stiebel, Geschäftsführer der Neuen Effizienz.

Unter dem Titel „Licht-Wärme-Luft: hier steckt viel Energie drin - holen wir sie raus!“ hat Jochen Stiebel das innovative Standkonzept am Dienstag (14.04.2015, 14.30 Uhr) auch im Rahmen eines Vortrags im GreenSolutionsCenter vorgestellt (Halle 13, Stand F10).  Auf der Industriemesse, die in diesem Jahr von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Indiens Premierminister Narendra Modi eröffnet wurde, präsentiert sich das Bergische Städtedreieck mit dem Messestand als Hotspot für grüne Technologien im Bereich der Ressourceneffizienz.