Ideen für die Stadt von morgen – Innovationsnetzwerk GreenTec setzt Schwerpunkte

26.01.2017

Die Stadt von morgen wird grün, nachhaltig und bietet das optimale Umfeld für Innovation in der Umweltwirtschaft. Welche Beiträge zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung kann ich selbst leisten und was bedeutet eine „Stadt von morgen“ wiederum für meine Arbeit? Kann sie mir helfen, neue Wege zu gehen und Ideen besser umzusetzen? Um diese und weitere Fragen drehte sich unsere Ideenschmiede im Rahmen des Innovationsnetzwerks GreenTec. Den Impuls lieferte Dr. Karoline Augenstein, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Präsidialbereich des Wuppertal Instituts, zum Thema Sharing Economy.

Für diese Veranstaltung durften wir zu Gast sein in ganz besonderen Räumlichkeiten. In der ehemaligen Gold-Zack-Fabrik entsteht direkt an der Nordbahntrasse Wuppertals erste Boulderhalle mit Gastronomie und Außengelände. Im Anschluss unserer Veranstaltung konnten sich einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer sogar selbst vom Bouldern überzeugen.

Im Rahmen der Veranstaltung haben sich viele spannende Akteure aus Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft der Region zusammengefunden. Intensiv diskutiert wurde über die Themen Gebäude, Mobilität sowie Wohnen und Arbeiten im städtischen Kontext. Die gesammelten Ideen und Themen werden von der Neuen Effizienz nachbereiten und in so genannten Werkstätten vertieft. Zu diesem Workshopformat werden wir ab März ganz gezielt Experten und Betroffene einladen, um gemeinsam Produkte, Dienstleistungen oder Forschungsprojekte zu entwickeln.

Haben Sie Interesse, im Innovationsnetzwerk mitzuarbeiten? Gibt es Ideen, Themen Idee Kompetenzen, die Sie einbringen können? Sprechen Sie uns gerne an!