WFI Dialogue on Sustainability 2014

23.10.2014

Beim diesjährigen Dialogue on Sustainability vom 28.-30. November 2014 an der witschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Ingolstadt (WFI) werden die beiden Projektleiterinnen Tijana Males und Sonja Stracke gemeinsam eine Case Study zum Thema nachhaltige Energiekonzepte durchführen. Der Dialogue on Sustainability ist die größte studentische Konferenz zum Thema Nachhaltigkeit im deutschsprachigen Raum

Studenten und Doktoranden aus unterschiedlichsten Fachrichtungen diskutieren in diesem Jahr über den „homo sustainabilitus“. Konkret geht es um die Frage, wie in Anbetracht der Ressourcenverknappung eine Weiterentwicklung zu einer nachhaltigen Ökonomie gestaltet werden kann: Vom homo sapiens über den homo oeconomicus zum homo sustainabilitus?

Nachdem die Neue Effizienz bereits in Person von Tijana Males, Projektleiterin für Effiziente Produkte & Produktion, sowie Sonja Stracke, Projektleiterin Effiziente Gebäude & Infrastruktur, im vergangenen Jahr als Teilnehmer die Konferenz besucht hatte, tritt die Neue Effizienz in diesem Jahr als Förderer der studentischen Veranstaltung auf. „Nach den guten Erfahrungen im letzten Jahr in Ingolstadt möchten wir dieses Jahr selbst aktiv werden. Mit einer Gruppe von bis zu 20 TeilnehmerInnen werden wir gemeinsam eine Fallstudie bearbeiten, bei der es um die Frage geht, wie nachhaltige Energiekonzepte der Zukunft aussehen könnten“, so Tijana Males. Besonders spannend findet sie nachhaltige Mobilitätskonzepte für Unternehmen.

In Zukunft werden uns noch einige Veränderungen in der Energie- und Mobilitätsbranche erwarten. „Es geht letztlich um einen ganzheitlichen Changeprozess. Nicht nur der Konsument und Verbraucher muss umdenken, vor allem auch die Energieversorger. Sie müssen sich Gedanken darüber machen, welche Dienstleistungen und Produkte sie Privatkunden und Unternehmen in Zukunft anbieten können, um am sich stetig verändernden Markt zu bestehen“, ergänzt Sonja Stracke.

10 exklusive Teilnehmerplätze für interessierte Studenten und Doktoranden der Bergischen Universität können über die Neue Effizienz erworben werden. Zwei Tage lang haben die Studenten und Doktoranden in Workshops, Case Studies und Challenges die Möglichkeit, mit jungen Start ups und innovativen Geschäftsmodellen auseinander setzen und voneinander und miteinander zu lernen. Die persönliche und exklusive Atmosphäre des WFI Campus sowie die beiden Abendveranstaltungen mit gemeinsamem Abendbuffet bieten dabei das perfekte Umfeld für einen ungezwungenen und bereichernden Dialog. Die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und aktiv Lösungsansätze zu erarbeiten, steht dabei im Fokus. Darüber hinaus werden Podiumsdiskussionen und Vorträge von renommierten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gehalten.