Küpper Bros. werden neue Gesellschafter der Neuen Effizienz

16.09.2015

Die Küpper Bros. Produkt- und Projektentwicklung GmbH & Co.KG wird neue Gesellschafterin der Neuen Effizienz, einem Zusammenschluss aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen des Bergischen Städtedreiecks. Damit verstärken sie das Profil im Bereich der Gebäude- und Quartiersentwicklung.

Mit einem Anteil von gut 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs sind Gebäude zentral für die Energiewende. „Wir freuen ganz besonders, mit den Küpper Bros. einen weiteren engagierten und bekannten Partner für die Gebäude- und Quartiersentwicklung im Bergischen Städtedreieck gefunden zu haben“, so Jochen Stiebel, Geschäftsführer der Neuen Effizienz. Neben vielen anderen Projekten der Firmengruppe Küpper sind vor allem die Arrenberg’schen Höfe, die Fabrik Elba oder die Königsberger Höfe überregional bekannt und erfolgreich.

„Funktionierende Netzwerke haben ihren Erfolg in der Vielfalt ihrer Synergiemöglichkeiten. Die Neue Effizienz passt sehr gut zu unseren Projekten und einer stärkeren Zusammenarbeit auch mit Akteuren wie Bergische Universität oder Wuppertal Institut. Wir unterstützen außerdem das Engagement der Gesellschaft, die das Bergische Städtedreieck überregional als innovative Region präsentiert.“, so Boris Küpper, Geschäftsführer der Küpper Bros. Produkt- und Projektentwicklung GmbH & Co.KG.

"Das Engagement der Küpper Bros. ist für die bisherige Arbeit der Neuen Effizienz eine hohe Anerkennung und unterstreicht die Stellung der Gesellschaft als Vorreiter und Zentrum der Ressourceneffizienz in NRW und Deutschland.", so Andreas Feicht, Vorstandsvorsitzender der Wuppertaler Stadtwerke und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Neuen Effizienz.