ÖKOPROFIT: Betriebliches Mobilitätsmanagement

18.02.2016

Der tägliche Weg mit dem Auto zur Arbeit, der Transportweg der Produkte zum Kunden, oder einfache Dienstfahrten – all diese Wege gehören zum Themenfeld der betrieblichen Mobilität. Auch in diesem Bereich bestehen Optimierungspotenziale, um den CO-Auststoß und die entstehenden Kosten merklich zu reduzieren.

Volker Gillessen von der EcoLibro GmbH und Rudolf Bergen vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) machten darauf aufmerksam und gestalteten einen informativen und interaktiven Workshop-Vormittag bei der KULI Hebezeuge – Helmut Kempkes GmbH in Remscheid. Nach einem Überblick über das betriebliche Mobilitätsmanagement und die betriebliche Verkehrssicherheit nahmen alle Workshop-Teilnehmer in einem Praxisbeispiel Elektrofahrräder genauer unter die Lupe. Rege diskutierten sie darüber, ob Elektrofahrräder eine sinnvolle Alternative für ein Auto oder andere Verkehrsmittel darstellen können und wo etwaige Herausforderungen liegen könnten.

Gegen Ende des Workshops bot sich die Chance einer Probefahrt mit einem Elektrofahrrad. Mit Spaß und Begeisterung testeten die Teilnehmer Pedelecs, welche die Radsport Nagel GmbH aus Remscheid zur Verfügung stellten.