Mit Entscheidern aus dem Bergischen Städtedreieck zu Gast in Brüssel

02.02.2017 – 03.02.2017

Auf Einladung des Abgeordneten Josef Neumann – Mitglied des Landtages NRW, SPD-Fraktion – war die Neue Effizienz gemeinsam mit weiteren Akteuren und Entscheidern des Bergischen Städtedreiecks vom 02. - 03. Februar zu Besuch in Brüssel.

Der erste Tag begann mit einem Besuch bei der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalens bei der EU, wo wir vom stellvertretenden Leiter der Landesvertretung Jörg Singelnstein empfangen und in die Arbeit der Landesvertretung eingeführt wurden. Anne Steven (Europareferentin) stellte uns dann auch das Landtag-Verbindungsbüro und dessen Arbeit zwischen Düsseldorf und Brüssel vor. Hinterher ging es weiter zum Europäischen Parlament, wo ein interessanter Austausch mit Petra Kammerevert – Mitglied des Europäischen Parlaments (MdEP) – stattgefunden hat. Anschließend wurde in einem gemeinsamen Austausch mit Dr. Clemens zur Hausen – Büroleiter von Kerstin Westphal (MdEP) – das Thema „Regionalförderung“ diskutiert. Hier konnten wir wichtige Impulse und Anregungen aus dem Bergischen mit auf den Weg geben. Zum Abschluss des Tages haben wir die Möglichkeit wahrgenommen, an der Veranstaltung „Essen Green Capital 2017“ teilzunehmen. Die Auszeichnung der Stadt Essen als „Grüne Hauptstadt Europas“ demonstriert eine erfolgreiche Transformationsgeschichte von einer Kohle- und Stahlstadt hin zu einer grünen Stadt in NRW. Diese kann damit Vorbild für viele Städte Europas im Strukturwandel sein.

Am zweiten Tag stand für die Neue Effizienz das Thema Elektromobilität im Fokus, insbesondere da das Thema einen besonderen Schwerpunkt in unserer zukünftigen Arbeit einnehmen wird. Daher war der Austausch mit Axel Volkery – Policy Officer, Europäische Kommission (Generaldirektion Mobilität und Verkehr) – von großem Interesse.

Alles in allem war die Informationsfahrt für Bergische Entscheiderinnen und Entscheider nach Brüssel ein lohnenswertes Erlebnis und ermöglichte uns einen spannenden Austausch zu nachhaltigen Themen sowie das Knüpfen von wichtigen Kontakten mit Akteuren auf europäischer Ebene.

Wir möchten uns noch einmal herzlich bei Herrn Josef Neumann für die Einladung als auch für die zwei ereignisreichen Tage in Brüssel bedanken.