Energieeffizientes Wohnen und die Energiewende – wie funktioniert das?

30.10.2015

Energieeffizientes Wohnen – wie funktioniert das? Und welche Bedeutung haben Gebäude für die Energiewende? Um diese Fragen ging es bei einem Besuch der FertighausWelt Wuppertal im Rahmen der EffizienzHausRoute am 29. Oktober 2015, zu der die Neue Effizienz gemeinsam mit der FertighausWelt eingeladen hat.

Die FertighausWelt als modernste Hausausstellung Europas ist als Quartier mit positiver Energiebilanz angelegt – alle Gebäude sind miteinander vernetzt und erzeugen mehr erneuerbare Energie, als ihre Bewohner verbrauchen. Allen Häusern gemeinsam ist die nachhaltige und energieeffiziente Holzfertigbauweise.

Einige dieser Energieplushäuser präsentierte die Neue Effizienz in der EffizienzHausRoute, einem interaktiven Schaufenster für die innovativen und ausgezeichneten Beispiele für ressourcen- und energieeffizientes Bauen im Bergischen Städtedreieck.

Im Rahmen dieser Tour wurde das Konzept der FertighausWelt und die Herausforderungen für die Energiewende mit ihren Handlungsfeldern und Forschungsansätzen vorgestellt sowie anschließend zwei dieser Plusenergiehäuser besichtigt. Beide Häuser – das Fingerhuthaus und das Huf-Haus – sind auch Teil der EffizienzHausRoute.