Hoher Besuch in Hannover

15.04.2013

Stolz auf den Erfolg auf der Hannover Messe (vlnr: Alexander Schmidt (FDP Wuppertal), Christoph Müller (Exor), Jochen Stiebel (Neue Effizienz), Oberbürgermeister Peter Jung (CDU), Arndt Niepenberg (Wavescape Technologies)

 

Auf der Hannover Messe präsentiert die Neue Effizienz drei Partnerunternehmen aus ihrem Netzwerk, die mit unterschiedlichen Innovationen die Kompetenz im Ressourcenschutz in der Bergischen Region unter Beweis stellen. Am vergangenen Dienstag konnten die Bergischen Netzwerker gleich zweimal hohen Besuch empfangen, der sich sichtlich von den Technologien der Unternehmen und der erfolgreichen Netzwerkarbeit begeistern ließ.

Den Auftakt des Besucherreigens macht die Wuppertaler Delegation rund um Oberbürgermeister Peter Jung (CDU). Koordiniert und begleitet durch die Wuppertaler Wirtschaftsförderung reist das städtische Oberhaupt schon seit vielen Jahren zu den ortsansässigen Unternehmen, die in Hannover auf der Messe ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Ein besondereres Augenmerk lag in diesem Jahr verständlicherweise auf der Neuen Effizienz, die in diesem Jahr erstmalig auf der Messe vertreten ist.

Auch der zweite Besucherkreis rund um NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) zeigte sich äußerst interessiert an der Fortentwicklung des Ressourcennetzwerks der Bergischen Region. Im vergangenen Juli eröffnete der Minister persönlich die Aktivitäten der Neuen Effizienz und gab damit den Startschuss für die junge Erfolgsgeschichte. Bereits wenige Monate später konnte er nun wichtige Technologien und Dienstleistungen bewundern, die von den Bergischen Unternehmen AVL Schrick (Remscheid) Exor und Wave-scape Technologies (beide Wuppertal) präsentiert wurden.

AVL Schrick zeigt auf der Hannover Messe erstmalig ein Aggregat zur Umwandlung von Restwärme in elektrische Energie, das bereits ab einer geringen Abwärmetemperatur von rund 80°C für hohe Wirkungsgrade sorgt. Exor präsentiert verschiedene Systeme zur Gebäude- und Prozessautomatisierung, darunter Lösungen für die effiziente Umsetzung der Industrienorm ISO 50001 und der Entwicklung intelligenter Stromnetze. WaveScape Technologies GmbH überzeugt mit leisen Tönen – bei ihrer Technologie werden Schallwellen durch künstlich erzeugte Gegenschallwellen neutralisiert beziehungsweise reduziert. Auf dem Netzwerkstand der Neuen Effizienz stellt WaveScape das erste Mal das neueste Produkt ANC an Lüftungskanälen live vor.

Mit dieser Bergischen Kompetenz belegte die Neue Effizienz rund ein Viertel des NRW-Gemeinschaftsstands auf der Industrial Green Tec und zeigt damit die Stärke der Region. Beide Politiker ließen sich von Jochen Stiebel von der Neue Effizienz über den Messestand führen und waren vor allem von der Findigkeit der Unternehmen aus dem Bergischen Städtedreieck angetan. Sie ließen sich die unterschiedlichen Produkte detailliert erklären und stellten tiefgehende Rückfragen. Sowohl Umweltminister Remmel als auch Oberbürgermeister Jung wünschten der Neuen Effizienz und ihren Netzwerkpartnern eine weiterhin positive Weiterentwicklung.