Mehr mit weniger.

Willkommen bei der Neuen Effizienz

Herzlich willkommen bei der Neuen Effizienz. Wir fördern die Energie- und Ressourceneffizienz im Bergischen Städtedreick mit Forschung, Beratung und Netzwerken in den Leitthemen Industrie, Stadt, Mobilität und Bildung. Sehen Sie sich um und sprechen Sie uns an!

 

 

 

 

Aktuelles

02.11.2016 Ideen für die Kreislaufwirtschaft – Neue Effizienz startet Innovationsnetzwerk GreenTec

Ein effizienter Umgang mit Ressourcen ist wichtiger denn je. Möglichst langlebige Produkte und Abfälle, die erst gar nicht entstehen oder wieder genutzt werden können, zeichnen eine innovative Kreislaufwirtschaft aus. Hier gibt es viele Ansatzpunkte. Auch nachhaltige und intelligente Materialien können ebenso wie ein durchdachtes Produktdesign helfen, die richtigen Wege für Industrie und Gebäude einzuschlagen. Rund 30 Expertinnen und Experten tauschten sich bei der ersten Ideenschmiede des Innovationsnetzwerks GreenTec zu verschiedenen Ansätzen aus und entwickelten erste Ideen. Zuvor feierte das neue Netzwerk im Beisein von Alexandra Landsberg, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, seinen Auftakt. Gastgeberin der Veranstaltung war die Firma Knipex.

06.10.2016 Gemeinsam Ideen schmieden – Neue Effizienz fördert Umweltwirtschaft

Innovationen leben von Menschen, die unterschiedliche Blickwinkel auf ähnliche Themen haben. Deshalb geht es im Innovationsnetzwerk GreenTec darum, diese Menschen zusammen zu bringen. Im neuen Innovationsnetzwerk GreenTec fördert die Neue Effizienz den Austausch und das Entstehen neuer Ideen.  Das „Innovationsnetzwerk GreenTec und Ressourceneffizienz – Chancen aus Industrie 4.0 und Smart City, so der vollständige Name des Projektes, wird als regionales Projekt mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Umweltministeriums NRW gefördert.

01.09.2016 Neue Effizienz bei der TAW Sommerakademie

Gemeinsam mit der TAW veranstaltete die Neue Effizienz ein Seminar zu dem Thema „Herausforderung Energieeffizienz – Einsparung im Unternehmen“.

01.09.2016 Innovation und Gründungen: Unternehmen und Macher für Exkursion nach Berlin gesucht

Für das Seminar Entrepreneurial Ecosystem suchen wir interessierte (Jung-)Unternehmer/innen und Macher/innen, die gemeinsam mit Studierenden nach Berlin fahren und im Idealfall eigene Fragestellungen für Studienarbeiten anbieten.

30.06.2016 THEAsmart zur Weiterqualifizierung im Rahmen des Leitmarktwettbewerbs "EnergieUmweltwirtschaft.NRW" ausgewählt

Wärme ist in vielen Prozessen in Industrie, Gewerbe und Haushalten oftmals ein ungenutztes Abfallprodukt. In dem Forschungsprojekt THEAsmart soll nun die Formgedächtnistechnik weiterentwickelt und gleichzeitig in ein Produkt zur Energiewandlung überführt werden, sodass das Abfallprodukt Wärme für weitere Zwecke genutzt werden kann.

30.06.2016 Innovationsnetzwerk GreenTec ist gestartet

Ein wesentliches Forschungsvorhaben der Neuen Effizienz, das Projekt "Innovationsnetzwerk GreenTec“, ist nun Mitte Juni gestartet. Beim Innovationsnetzwerk geht es vor allem darum, den Wachstumsmarkt der Umweltwirtschaft für die regionalen Unternehmen zu öffnen: welche neuen Produkte und Dienstleistungen werden benötigt, wie kann ich mich als kleines oder mittleres Unternehmen einbringen und wer kann mir bei der Entwicklung von Ideen weiterhelfen?
Entlang der Teilbereiche Industrie der Zukunft und "Smart City“ werden in den kommenden drei Jahren Innovationen gemeinsam entwickelt. Gemeinsam bedeutet für uns im Zusammenspiel zwischen Bergischer Findigkeit der Unternehmen und wissenschaftlicher Expertise aus der Bergischen Universität Wuppertal. 

23.06.2016 ÖKOPROFIT Bergisches Städtedreieck – Auszeichnung weiterer 11 Unternehmen in der Historischen Stadthalle

Die 10. Runde ÖKOPROFIT Bergisches Städtedreieck gelangte mit einer feierlichen Auszeichnungsveranstaltung in der Historischen Stadthalle Wuppertal zu ihrem Abschluss. Insgesamt 11 Unternehmen aus Wuppertal, Solingen und Remscheid wurden für ihre hervorragenden Umweltschutzmaßnahmen ausgezeichnet. Unter den über 70 geladenen Gästen befand sich viel politische Prominenz.

08.06.2016 EnergieEffizienzNetzwerke im Bergischen Städtedreieck

Das Thema Energieeffizienz ist in vielen Unternehmen ein neues Handlungsfeld geworden – der Anlass ist oft eine geplante Kosteneinsparung, gelebter Umweltschutz, Unabhängigkeit von Energiepreissteigerungen oder rechtlichen Rahmenbedingungen. Dabei stellen sich Unternehmen häufig die Frage wie sie vorgehen sollen und welche Maßnahmen in welcher Reihenfolge ideal zum eigenen Betrieb passen.

Vor dem Hintergrund der im Dezember 2014 von der Bundesregierung beschlossenen Einführung von 500 EnergieEffizienzNetzwerken bis zum Jahre 2020 hat die Neue Effizienz - Bergische Gesellschaft für Ressourceneffizienz mbH das Programm EcoBilanz ins Leben gerufen. Ziel des Programms ist es, Unternehmen in Fragen Energieeffizienz unterstützend zur Seite zu stehen sowie neue EnergieEffizienzNetzwerke zu initiieren und zu begleiten.

25.05.2016 Sustainable Insights: 130 Studierende diskutieren über Stadtwandel

Rund 130 Studierende und junge Absolventen aus ganz Deutschland beschäftigen sich beim Kongress Sustainable Insights mit dem Thema Stadtwandel und nachhaltige Städte. Der Kongress startete in den alten ELBA-Hallen im Klimaquartier Arrenberg. In Fallstudien bearbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praxisnahe Fragestellungen engagierter Unternehmen. Dafür wurden sie von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Schirmherrin des Kongresses, und Prof. Dr. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität Wuppertal, ausgezeichnet. Sustainable Insights ist die größte Nachhaltigkeitskonferenz für Studierende im deutschsprachigen Raum. 

28.04.2016 Transformationsstadt: Ein Netzwerk für nachhaltigen Stadtwandel

Initiiert durch vier renommierte Wuppertaler Akteure - das Wuppertal Institut, das TransZent, die Utopiastadt und die Neue Effizienz - soll „Transformationsstadt“ eine Plattform für Menschen werden, die gesellschaftliche Veränderungsprozesse in Städten gestalten, erforschen, vermitteln und erleben. Hier werden Veranstaltungen und Projekte angekündigt, begleitet und Ergebnisse sichtbar gemacht. Hier können Akteure ihre Erfahrungen teilen und aus denen anderer lernen.

Termine

20.03.2017 - 22.03.2017- Essen
Die Frauen-Akademie ENERGIE

Kaum eine andere Branche ist aktuell einem ähnlich starken Strukturwandel unterworfen wie die Energiewirtschaft. Erneuerbare Energien, Klima- und Umweltschutz entwickeln sich zunehmend zu Zukunftsmärkten, die hochinteressante Perspektiven für gut ausgebildete Mitarbeiter bieten. Die neue Energiewelt birgt unzählige Chancen – und immer mehr Frauen wollen sie auch für ihren Karriereweg nutzen.

Die 3-tägige Akademie sucht nach Antworten, zeigt Möglichkeiten auf und stellt Strategieinstrumente vor. 

Eine Anmeldenmöglichkeit und weitere Inforamtionen finden Sie unter:

www.bew.de/frauenakademie