Leitthema

Stadt

Fast 40 Prozent des Energieverbrauchs in Deutschland können dem Gebäudesektor zugerechnet werden, der damit ein maßgeblicher Faktor für die Energiewende ist. Daher setzen sich Experten unseres Netzwerks mit Gebäudesanierung, innerbetrieblicher Stromversorgung, intelligenten Stromnetzen, technischer Gebäudeausstattung und vielem mehr auseinander. Viele Ansätze gehen jedoch über das reine Gebäude hinaus.

Das Leitthema Stadt umfasst daher Projekte und Konzepte, die ganze Städte und Quartiere intelligenter, effizienter und nachhaltiger gestalten. Angestrebte Effekte sind die verstärkte technische und soziale Innovationsleistung sowie die Generierung von effizienzsteigernden und ressourcenschonenden Technologien, Produkten oder begleitenden Dienstleistungen sowie ganzheitlichen Konzepten.

 

 

/ Projekte

Innovationsnetzwerk GreenTec 

„Innovationsnetzwerk GreenTec und Ressourceneffizienz – Chancen aus Industrie 4.0 und Smart City“ (kurz: Innovationsnetzwerk GreenTec), so heißt das neue Projekt der Neuen Effizienz. Das Innovationsnetzwerk kann auf gemachte Erfahrungen im Netzwerk Neue Effizienz aufbauen. 

Sustainable Insights 2016: Transformation - die Stadt im Wandel

Rund 130 Studierende und junge Absolventen aus ganz Deutschland beschäftigen sich beim Kongress Sustainable Insights mit dem Thema Stadtwandel und nachhaltige Städte. Der Kongress startete - 2016 in der zweiten Ausgabe - in den alten ELBA-Hallen im Klimaquartier Arrenberg. In Fallstudien bearbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praxisnahe Fragestellungen engagierter Unternehmen. Dafür wurden sie von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Schirmherrin des Kongresses, und Prof. Dr. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität Wuppertal, ausgezeichnet. Sustainable Insights ist die größte Nachhaltigkeitskonferenz für Studierende im deutschsprachigen Raum. 

Transformationsstadt

Initiiert durch vier renommierte Wuppertaler Akteure - das Wuppertal Institut, das TransZent, die Utopiastadt und die Neue Effizienz - soll „Transformationsstadt“ eine Plattform für Menschen werden, die gesellschaftliche Veränderungsprozesse in Städten gestalten, erforschen, vermitteln und erleben. Hier werden Veranstaltungen und Projekte angekündigt, begleitet und Ergebnisse sichtbar gemacht. Hier können Akteure ihre Erfahrungen teilen und aus denen anderer lernen.

Effizienzhausroute

Die Effizienzhausroute greift zurück auf die Tradition der Region als Schau-Standort für den Hausbau: Im Rahmen der Effizienzhausroute werden die dezentral in der Region vielfach vorhandenen innovativen und ausgezeichneten Beispiele für ressourcen- und energieeffizientes Bauen gebündelt und präsentiert. Dies geschieht in Form eines elektronischen Ausstellungskatalogs über eine Homepage sowie App für das iPhone.

Veranstaltungsreihe „Licht aus – Spot an“ - für eine energieeffiziente Gastronomie- und Veranstaltungsbranche im Bergischen

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe finden Workshops unterschiedlicher thematischer Ausrichtungen statt, wobei die übergeordneten Themen der Kostenfaktor Energie in der Gastronomie- und Veranstaltungsbranche und potenzielle Einsparmöglichkeiten  in gastronomischen Betrieben sind. Ziel ist es, ein Energie-Netzwerk der Gastronomie- und Veranstaltungsbranche im Bergischem Städtedreieck aufzubauen.

Grobkonzept KWKhoch³ für Landeswettbewerb KWK-Modellkommune 2012-2017

Die Neue Effizienz war Mitautor des Handlungskonzeptes „KWKhoch³“, mit dem sich das Bergische Städtedreieck erfolgreich am Landeswettbewerb „KWK-Modellkommune 2012-2017“ beteiligt hat. Aufbauend auf diesem Konzept erhält das Bergische Städtedreieck für die Feinplanung insgesamt eine Förderung von rund 350.000 Euro, die über die Stadt Solingen vergeben werden.

/ Ansprechpartner

Andreas Helsper

Projektleiter

0202 / 31 71 31 36

helsper(at)neue-effizienz.de

Vernetzen bei Xing

Eva-Maria Goertz

Projektmitarbeiterin

0202 / 31 71 31 34

goertz(at)neue-effizienz.de