Neue Vorsitzende übernehmen in Gremien Verantwortung

10.09.2019

Solingens Chef-Wirtschaftsförderer Frank Balkenhol wird einstimmig als neuer Vorsitzender der Gesellschafterversammlung gewählt

Die Gesellschafter haben in der gestrigen Gesellschafterversammlung auf den Weggang von Staatssekretär Andreas Feicht reagiert, der bislang neben seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Wuppertaler Stadtwerke ebenfalls den Vorsitz der Gesellschafterversammlung der Neue Effizienz GmbH innehatte. Feicht hatte von Beginn an den Aufbau und die Etablierung der Gesellschaft initiiert und maßgeblich mitgestaltet. Seit Februar 2019 ist er als Staatssekretär ins Bundeswirtschaftsministerium gewechselt.

Mit Frank Balkenhol, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Solingen GmbH, konnte eine hochengagierte Persönlichkeit gefunden werden, die mit der Arbeit der Neuen Effizienz gut vertraut ist und die verantwortungsvolle Aufgabe übernimmt. Als bislang stellvertretender Vorsitzender ist er mit der Entwicklung der Gesellschaft eng vertraut und hat bereits mit vielen Impulsen Akzente setzen können.

Neben der Gesellschafterversammlung verfügt die Gesellschaft mit dem Lenkungsausschuss über ein weiteres Gremium, das die Geschäftsführung in inhaltlichen Fragestellungen berät und unterstützt. Hier wurden bereits im Vorfeld die Herren Thomas Lämmer-Gamp von der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH sowie Olaf Ziegert, Stadtwerke Solingen GmbH, einstimmig gewählt.

Kontaktdaten bei Nachfragen:
Neue Effizienz GmbH, Frau Julia Mühlenbeck, 
muehlenbeck@neue-effizienz.de

Hintergrund:
Die Neue Effizienz ist eine Initiative des Bergischen Städtedreiecks, um die Energie- und Ressourceneffizienz in den Unternehmen der Region zu fördern. Dazu organisiert sie Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, beteiligt sich an Forschungsprojekten und bietet Beratungsangebote an. Die Neue Effizienz wurde 2012 als Bergische Gesellschaft für Ressourceneffizienz mbH von den Stadtwerken 
und Wirtschaftsförderungen der Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid, der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft, der Bergischen Universität sowie der Firma Knipex gegründet. 2019 erfolgte die Umfirmierung in Neue Effizienz GmbH. Sie ist anerkannt als An-Institut der Bergischen Universität Wuppertal.