Projekt

EffizienzHausRoute

Der Inhalt

Die über viele Jahrzehnte gewachsene Gebäudestruktur des Bergischen Landes steht im Fokus dieser EffizienzHausRoute. In der Sanierung von Gebäuden liegen große Potenziale zur Einsparung von Ressourcen. Auch beim Neubau kann ressourceneffizient gehandelt werden, wenn nachwachsende oder recycelbare Baustoffe und energieeffiziente Technik eingesetzt werden.

Die Effizienzhausroute greift zurück auf die Tradition der Region als Schau-Standort für den Hausbau: Im Rahmen der EffizienzHausRoute werden die dezentral in der Region vielfach vorhandenen innovativen und ausgezeichneten Beispiele für ressourcen- und energieeffizientes Bauen nach thematischen Schwerpunkten (z.B. Wohnen, Gewerbe, Alt- bau, Neubau) gebündelt und präsentiert. Dies geschieht in Form eines elektronischen Ausstellungskatalogs über eine Homepage sowie eine App für Smartphones. Beide Systeme präsentieren die einzelnen Objekte und ermöglichen eine individuelle Gestaltung von navigationsfähigen Routen. Der Katalog selbst ist interaktiv und innovativ.

 

Das Ziel

Die ausgewählten Projekte stehen beispielhaft für die Vielfalt und Qualität möglicher Lösungen aus den Bereichen Neubau und Sanierung bzw. gebäudebezogener Produkte und Dienstleistungen. Interessierte Bauherren sowie Fachleute aus Wissenschaft und der Baubranche können praxisnah Beispiele für ressourcen- und energieeffizientes Bau- en kennenlernen und werden zum Imitieren angeregt. Gleichzeitig werben die Gebäude für die Immobilieneigentümer und die Architekten und zeigen deren Expertise. Die Vielzahl der Maßnahmen stärkt darüber hinaus das Image der Region.

 

Aktuelle Überarbeitung

Die EffizienzHausRoute soll überarbeitet werden und steht deshalb aktuell nicht zur Verfügung.

 

 

/ Ansprechpartner

Jochen Stiebel

Geschäftsführer und Projektleiter des Innovationsnetzwerks GreenTec

0202 / 963 506 10

stiebel(at)neue-effizienz.de

Vernetzen bei Xing