Datenschutzerklärung zu Bewerbungen

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Mitarbeit bei der Neuen Effizienz GmbH. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher informieren wir Sie nachfolgend über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen der elektronischen Bewerbung (im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung – DS-GVO).

Verantwortlicher für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten
Im Sinne des Datenschutzrechts Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die 

Neue Effizienz GmbH
Bärenstraße 11 – 13
42117 Wuppertal 
Tel: 0202 – 96 35 06-0
E-Mail: info@neue-effizienz.de

Datenerhebung
Zum Zwecke der ordnungsgemäßen Durchführung des Auswahlverfahrens speichern und verarbeiten wir im Zuge Ihrer Bewerbung die von Ihnen übermittelten persönlichen Daten, wie bspw.

  • Name, Vorname
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail
  • Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u. Ä.).

Zweck der Datenerfassung und Weitergabe
Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Bewerbungsdaten erfolgt ausschließlich zweckgebunden für die Besetzung von Stellen innerhalb unseres Unternehmens. 
(Rechtsgrundlage: § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DS-GVO)

Auf Ihre Daten haben ausschließlich die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen internen Mitarbeiter Zugriff. Eine darüber hinausgehende Nutzung oder Weitergabe Ihrer Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.

Aufbewahrungsdauer der Bewerbungsdaten
Sofern nach dem Bewerbungsverfahren ein Arbeits- oder Praktikumsvertrag geschlossen wird, speichern wir Ihre bei der Bewerbung übermittelten Daten in Ihrer Personalakte zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses unter Beachtung der weitergehenden rechtlichen Verpflichtungen.
(Rechtsgrundlage: § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG i.V.m. Art. 88 Abs. 1 DS-GVO)

Sofern nach dem Bewerbungsverfahren kein Arbeits- oder Praktikumsvertrag geschlossen wird, erfolgt die Löschung der uns übermittelten Daten maximal nach sechs Monaten der erfolgten Absage. 
(Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO und § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG)

Speicherung für zukünftige Stellenausschreibungen
Sollten wir Ihnen keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Ihres Profils der Ansicht sein, dass Ihre Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Ihre persönlichen Bewerbungsdaten sechs Monate lang speichern, sofern Sie ausdrücklich in eine längere Speicherung Ihrer Daten einwilligen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. 
(Rechtsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 7 Abs. 3 DS-GVO) 

Rechte der Bewerberinnen und Bewerber
Als Bewerberin oder Bewerber haben Sie das Recht

  • auf Bestätigung, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DS-GVO).
  • auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (vgl. auch Art. 16 DS-GVO).
  • auf unverzügliche Löschung der Sie betreffenden Daten (vgl. auch Art. 17 DS-GVO), oder alternativ (soweit eine weitere Verarbeitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist) auf Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe von Art. 18 DS-GVO.
  • auf Information des Erhalts der sie betreffenden und von Ihnen bereitgestellten Daten und über die Übermittlung dieser Daten an andere Anbieter/Verantwortliche (vgl. auch Art. 20 DS-GVO).
  • auf Beschwerde gegenüber der Aufsichtsbehörde, sofern sie der Ansicht sind, dass die sie betreffenden Daten durch den Anbieter unter Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verarbeitet werden (vgl. auch Art. 77 DS-GVO).

Bitte beachten Sie auch unsere allgemeinen Datenschutzhinweise im Hinblick auf die Nutzung unserer Website.