Leitthema

Bildung und Qualifizierung

Ziel ist es, möglichst viele Menschen in der Region für das Zukunftsthema Ressourceneffizienz zu begeistern und Handlungsspielräume aufzuzeigen. Die Neue Effizienz verfolgt deshalb einen ganzheitlichen Ansatz, um Kompetenzen  zur Ressourceneffizienz entlang der gesamten Bildungskette eines Menschen zu fördern. Vom Kindergarten bis zur Weiterbildung werden hierzu Projekte identifiziert und Verbesserungen aufgezeigt. Die Neue Effizienz versteht sich als Netzwerk, um vorhandene Initiativen zu bündeln und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln.

Zu den Zielen gehört auch die Qualifikation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ist diese doch eine wichtige Basis für unternehmerischen Erfolg. Dies gilt insbesondere für eine effiziente Produktion, die Wettbewerbsvorteile sichert. Auch die Marktentwicklung für ressourceneffiziente Produkte und Dienstleistungen hängt von kompetenten sensibilisierten Menschen ab. Ansätze zur Mitarbeitermotivation und –qualifizierung finden sich zum Beispiel auch in dem regionalen Projekt ÖKOPROFIT.

Die Neue Effizienz betreut außerdem Abschlussarbeiten.

 

 

/ Projekte (Auswahl)

Sustainable Insights 2016: Transformation - die Stadt im Wandel

Rund 130 Studierende und junge Absolventen aus ganz Deutschland beschäftigen sich beim Kongress Sustainable Insights mit dem Thema Stadtwandel und nachhaltige Städte. Der Kongress startete - 2016 in der zweiten Ausgabe - in den alten ELBA-Hallen im Klimaquartier Arrenberg. In Fallstudien bearbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer praxisnahe Fragestellungen engagierter Unternehmen. Dafür wurden sie von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Schirmherrin des Kongresses, und Prof. Dr. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Universität Wuppertal, ausgezeichnet. Sustainable Insights ist die größte Nachhaltigkeitskonferenz für Studierende im deutschsprachigen Raum. 

Sustainable Insights 2015

Zwei Tage Nachhaltigkeit im Praxistest – das Bergische Städtedreieck präsentiert sich beim Kongress Sustainable Insights als DIE Region für nachhaltiges Unternehmertum. Über 100 Studierende, junge Absolventen und Auszubildende aus ganz Deutschland und den Niederlanden lernten am 28. und 29. Mai 2015 engagierte Unternehmen kennen und entwickelten in Case Studies selbst eigene und praxisnahe Ideen. Eröffnet wurde der Kongress am Donnerstag von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Schriftenreihe "Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit im Bergischen Städtedreieck"

Die Schriftenreihe, herausgegeben von der Neuen Effizienz, ist die Plattform für Forschung, Projekte und Veranstaltungen zu Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz im Bergischen Städtedreieck. Sie richtet sich an Wissenschaftler und Studierende, Unternehmer und Experten sowie die interessierte Öffentlichkeit. Die Schriftenreihe ist über den Hochschulschriftenserver der Bergischen Universität sowie www.neue-effizienz.de digital frei verfügbar („Open Access“).

Bildungsreisen für Studierende

Durch die Organisation der Reise fördert die Neue Effizienz den akademischen Nachwuchs der Region und kommt damit dem Anspruch nach, den Bereich Bildung nachhaltig mitzugestalten. Die Studierenden erlangen fundiertes Wissen zu den Politikfeldern Energie, Umwelt und Klima und verstehen die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Ebenen. 

 

 

/ Ansprechpartner

Andreas Helsper

Projektleiter für die Zusammenarbeit mit Hochschulen

0202 / 31 71 31 36

helsper(at)neue-effizienz.de

Vernetzen bei Xing